TU Berlin

Fachgebiet Systemdynamik und ReibungsphysikNumerische Simulationsverfahren im Ingenieurwesen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Numerische Simulationsverfahren im Ingenieurwesen WiSe 2017/18

Termine

  • Montag, 14:15 - 15:45 Uhr, H 0112
  • Donnerstag, 12:15 - 13:45 Uhr, H 0111

Beginn am Montag, den 16.10.2017

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Veranstaltung bietet eine Einführung in numerische Simulationsverfahren, die
(abseits der Finite Elemente Methode) im Ingenieurwesen Anwendung finden:

  • Gitter-Methoden

    • Zelluläre Automaten
    • Gittergase
    • Gitter-Boltzmann-Methode

  • Teilchen-Methoden

    • Bewegliche zelluläre Automaten
    • Molekulardynamik

  • Randelemente-Methode

    • Grundlagen
    • Anwendungen in der Potenzialtheorie und Elastizitätstheorie

Abgesehen vom Vorlesungsskript ist die Primärliteratur auf der Literaturliste (PDF, 96,0 KB)zusammengefasst:

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Lehrveranstaltungsankündigung (PDF, 520,3 KB).

Sprechstunde

  • Der Termin für die Sprechstunde wird zu Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.

Hausaufgaben

Die Hausaufgaben beinhalten zum Teil kleine Simulationsprogramme mit MatLab, die als Gruppe zu bearbeiten sind. Dazu steht an ausgewählten Tagen der hausinterne Rechnerpool (Raum M007) zur Verfügung. Herr M.Sc. Justus Benad wird zu jeder geforderten Programmier-Hausaufgabe eine Rechnerübung halten, die bereits das Grundgerüst der Lösung beinhaltet. Die Teilnahme an diesen Rechnerübungen ist freiwillig, im Hinblick auf eine zügige und gute Bearbeitung der Hausaufgaben jedoch sehr zu emphehlen. Für diejenigen, die noch keinerlei Erfahrung mit MatLab haben bietet Herr Benad in der 2. Vorlesungswoche eine Einführung an.

Allgemeine Anforderungen und Modalitäten sind hier (PDF, 73,5 KB)zusammengefasst.

 

Arbeitsblätter der Hausaufgaben
Hausaufgabe
Abgabefrist

Mündliche Prüfungen

In der Regel finden Einzelprüfungen statt. Die Prüfungsdauer beträgt 30-35 Minuten. Zur Vorbereitung der mündlichen Prüfung empfehlen wir, den Fragenkatalog (PDF, 58,3 KB) abzuarbeiten. Wir weisen darauf hin, dass der Fragenkatalog lediglich als eine Art Orientierung dient; abweichende und ergänzende Fragen sowie kleinere Rechnungen können ebenfalls Gegenstand der Prüfung sein.  

Materialien

Weitere Materialien zur Veranstaltung finden Sie auf den internen Seiten. Die Zugangsdaten erhalten Sie in der Veranstaltung.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe